Informationen zum Nitratinformationsdienst NID

Abwechslungsreiche Alblandschaft

Am 30. Juni endete der Nmin-Beprobungszeitraum für Mais.

Die Fragebögen und Fruchtartenlisten für den NID können Sie entsprechend Ihrem Bedarf bei uns anfordern. Diese senden wir Ihnen gerne kostenlos zu. Im Labor und an den Annahmestellen stehen auch die Styroporboxen für den Transport der Proben bereit. Wenn wir Ihre Proben maschinell ziehen sollen bitten wir aus organisatorischen Gründen um frühzeitige Anmeldung. Sollen die Schläge mit Hilfe der Satellitennavigation ohne Begleitperson von Ihrem Betrieb angesteuert werden, bitten wir um Zusendung Ihrer shape-Dateien aus FIONA oder zeichnen Sie bitte die Beprobungsschläge in unserem kostenlosen Probenplaner ein.

Im Rahmen des NID werden in Baden-Württemberg Bodenproben auf den Nitratstickstoffgehalt untersucht, schlagspezifische Düngeempfehlungen erstellt und ein Hinweis für die Höhe der ersten Düngergabe gegeben.

weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.