Landwirtschaftliche Bodenuntersuchungen – nicht nur für das Gesetz

Professionelle Probenahme für Grundnährstoffproben

Nach der Ernte ist der ideale Zeitpunkt für die Entnahme der Grundnährstoffproben. Auch in den Herbst- und Wintermonaten können die Proben mit unserer Technik mühelos und fachgerecht gezogen werden.

Bodenuntersuchungen und Wirtschaftsdüngeranalysen sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für eine effiziente und damit kostenschonende Düngung. Darüber hinaus ist der richtig eingestellte Boden-pH-Wert Grundvoraussetzung für die beste Nährstoffverfügbarkeit und damit für einen optimalen Ertrag. Wir als Ihr jahrzehntelanger regionaler Partner stehen Ihnen für die zuverlässige Laboranalyse Ihrer Boden- und Wirtschaftsdünger-Proben gerne zur Seite. Die fachgerechte Entnahme Ihrer Bodenproben führen wir mit effektiver Probenahmetechnik durch. Auf Wunsch erfolgt eine Dokumentation der Beprobung mit moderner GPS-Technik.

Die am 02.06.2017 novellierte Düngeverordnung verlangt zudem eine sachgerechte Ermittlung des Düngebedarfs der Kulturen vor der Ausbringung von wesentlichen Nährstoffmengen an Stickstoff (jährlich 50 kg N/ha) oder Phosphat (jährlich 30 kg P2O5/ha). Die Bodenanalyse ist ein Bestandteil der Düngebedarfsermittlung. Eine Verpflichtung zur Untersuchung besteht für Phosphat auf Schlägen ab einer Größe von einem Hektar, in der Regel im Rahmen einer Fruchtfolge, mindestens jedoch alle sechs Jahre. Eine weitere Änderung der Düngeverordnung gilt seit Mai 2020 (detaillierte Ausführungen schicken wir Ihnen gerne zu).

weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.